11, Sep 2018

Natürliche Mittel gegen Falten?


Sie sehen unschön aus, keiner möchte sie haben und doch sind Männer und Frauen gleichermaßen von ihnen gezeichnet – Falten. Jedoch müssen es nicht immer teure Kosmetika sein, die die Haut ein wenig glätten und entspannen. Auch natürliche Mittel erzielen eine positive Wirkung und so sagt man seinen Falten nun mit gutem Gewissen den ästhetischen Kampf an.

Die Haut isst mit – Nahrungsmittel für die Optik

Honig und Zitronensaft stellen nicht nur vielseitige Lebensmittel dar, sie sind mit Eiweiß vermischt auch eine ideale und nährreiche Maske gegen Fältchen. Auch eine Avocado ist solch ein “Allroundtalent” in Sachen Faltenbekämpfung, denn sie enthält wertvolle Öle, die der Haut schmeicheln. Mit wertvollem Olivenöl vermengt ist eine Avocado-Maske ein echter Geheimtipp unter den Gesichtsmasken gegen Falten.

Wasser marsch!

Ausreichend zu trinken ist nicht nur essenziell für unsere Gesundheit und unser allgemeines Wohlbefinden, denn eine konstante Flüssigkeitszufuhr mit gesunden Durstlöschern hält die Haut auch geschmeidig und prall. Im Gegensatz dazu führt ein Flüssigkeitsmangel oft dazu, dass die Haut schneller altert und fade wirkt. Dies muss nicht sein, denn ausreichend zu trinken ist wirklich keine große Anstrengung – aber sie erzielt einen großen Effekt!

Hand anlegen gegen Falten

Eine Massage ist nicht nur eine Wohltat für die Seele, sie kann auch verhindern, dass sich Fältchen zu ausgeprägten Falten entwickeln können. Die unschönen Kerben in der Haut entstehen ja bekanntlich dann, wenn die Mimik angespannt ist. Eine Gesichtsmassage kann hier helfen und für die nötige Entspannung sorgen. Wer diesen Tipp beherzigt, schlägt eigentlich gleich “zwei Fliegen mit einer Klappe”, denn wer lässt den Stress nicht einmal gerne “vor der Türe” und tut dabei gleichzeitig noch etwas für die eigene Optik?

Sauer macht schön

Es ist kein Geheimnis, dass Säuren dabei helfen, die Haut zu straffen. Dies ist so, weil sie bei der Abschuppung der Haut, also bei der Regeneration, als eine Art Helfer wirken. Solch eine “Säurekur” sollte wenn möglich zweimal pro Woche oder je nach Bedarf durchgeführt werden. Dazu reibt man die Haut beispielsweise einfach mit einer halben Zitrone ab – sauer macht also nicht nur lustig, sondern garantiert auch schön.

Offensichtlich gibt es also durchaus viele und wirkungsvolle natürliche Mittel gegen Falten, die den Gang zum nächstgelegenen Kosmetiksalon überflüssig machen oder zumindest ein wenig hinauszögern können. Wer sich mit kleinen Fältchen oder Falten herumschlagen muss, sollte immer auch bedenken, dass sich Stress, zu wenig Schlaf, Nikotin und eine generell ungesündere Lebensweise nicht nur auf das Wohlbefinden, sondern auch auf das Erscheinungsbild auswirken. Nehmen Sie das Leben einfach leichter – Ihre Haut wird es Ihnen danken.